Angebote für Pädagog*innen

© Luzie Christ

Materialmappen zu unseren Stücken

Zur Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs finden Sie HIER zu allen unseren Stücken Materialmappen zum kostenlosen Herunterladen.

Wenn Sie eine Vorstellung für Ihre Klasse/Gruppe buchen, schicken wir Ihnen die Zugangsdaten mit der Rechnung zu.
Sie können uns aber auch einfach eine Mail schicken an: theaterpaedagogik@ueberzwerg.de oder uns anrufen: +49 (0)681 958 283-13

Sichtvorstellungen

Zu allen neuen Inszenierungen bieten wir allen Pädagog*innen (Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen u.a.) an, unsere Generalprobe als SICHTVORSTELLUNG zu nutzen. So können Sie sich selbst ein Bild machen, ob Ihnen die Inszenierung für Ihre Gruppe zusagt. In einem anschließenden Gespräch informieren wir Sie über das Inszenierungskonzept und beantworten gerne Ihre Fragen.

Der Besuch der Sichtvorstellung ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich vorab über das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) an. Die jeweilige LPM-Nr. finden Sie unter jeder Sichtvorstellung.
Darüber hinaus können Sie jede Vorstellung des überzwerg als Sichttermin kostenlos nutzen. Geben Sie bei der Reservierung Ihrer Karte einfach den Zweck Ihres Besuchs an.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern: theaterpaedagogik@ueberzwerg.de I +49 (0)681 958283-13


WUTSCHWEIGER [Ab Klassenstufe 3]
Von Jan Sobrie und Raven Ruëll
SICHTVORSTELLUNG: Freitag, 6. Oktober 2023, 17.00 Uhr – LPM-Nr. A12.104-0234/1


DER BÄR, DER NICHT DA WAR [4+]
Stückentwicklung von Stephanie Rolser und Dorota Wünsch nach dem gleichnamigen Buch von Oren Lavie mit Illustrationen von Wolf Erlbruch
SICHTVORSTELLUNG: Samstag, 28. Oktober 2023, 15.00 Uhr – LPM-Nr. A12.104-0234/2


DER FABELHAFTE DIE [Ab Klassenstufe 4]
Von Sergej Gößner
SICHTVORSTELLUNG: Samstag, 13. April 2024, 17:00 Uhr LPM-Nr. A12.104-0234/3      


#WARRIOR QUEENS (Arbeitstitel) [Ab Klassenstufe 7]
Eine Stückentwicklung von Marion Schneider-Bast und dem überzwerg-Ensemble
Sichtvorstellung: Freitag, 7. Juni 2024, 17:00 Uhr
LPM-Nr. A12.104-0234/4      


Rund um unseren Spielplan

… bieten wir verschiedene theaterpädagogische Angebote für Kitagruppen und Schulklassen an, z.B. Vor- oder Nachbereitungen eines Theaterbesuchs oder die Möglichkeit, als Paten- oder Probenklassen eine neue Inszenierung vorab zu sehen.

Proben- und Patenklassen

Wir sind immer auf der Suche nach interessierten Schulklassen/Kindergartengruppen, die im Vorfeld der Premiere kostenlos unsere Proben besuchen und uns in einem Nachgespräch Rückmeldung darüber geben, wie den Kindern das Stück gefallen hat. Zusätzlich besteht – je nach Kapazitäten unserer Theaterpädagoginnen – die Möglichkeit einer theaterpädagogischen Vorbereitung in Ihrer Einrichtung. So erhält Ihre Gruppe einen intensiven Einblick in den Entstehungsprozess einer Inszenierung.

Einfach anrufen und vormerken lassen! Wenn wir eine passende Produktion anbieten, werden wir Ihre Klasse/Gruppe gerne berücksichtigen.

Vor- und Nachbereitungen | Nachgespräche

Für alle Inszenierungen bieten wir VOR- und NACHBEREITUNGEN an. Unsere Theaterpädagoginnen kommen zu Ihnen in die Einrichtung und bereiten Ihre Klasse/Gruppe mit den Mitteln des Darstellenden Spiels auf den Theaterbesuch vor bzw. reflektieren den Theaterbesuch. Diese Vor- bzw. Nachbereitung intensiviert das Erlebnis „Theater“.

In einem NACHGESPRÄCH können Sie mit Ihren Schülern*innen/Kitakindern auch direkt nach der Vorstellung mit uns ins Gespräch kommen: Unsere Schauspieler*innen, unsere Dramaturgin, Theaterpädagogin oder Regisseur*in geben gerne Auskunft über Konzeption, Probenarbeit usw. und beantworten Fragen zu typischen Theaterberufen.
Bitte geben Sie bereits bei der Kartenreservierung Ihren Wunsch für ein NACHGESPRÄCH, eine VOR- oder NACHBEREITUNG an! Zu allen Produktionen erhalten Sie außerdem unser theaterpädagogisches Begleitmaterial.

Vorstellungszeiten

Bei der Reservierung großer Gruppen können wir uns bei den Vorstellungszeiten oft nach Ihren Wünschen richten. So sind z.B. für Ganztagsschulen, Horte und Heime auch Vorstellungen am frühen Nachmittag denkbar. Bitte sprechen Sie uns an!

Telefon: +49 (0)681 958283-13

Mail: theaterpaedagogik@ueberzwerg.de

Fortbildungen

In Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) bieten wir verschiedene Fortbildungen für Pädagogen*innen an.

Die Anmeldung erfolgt über das LPM unter www.lpm-saarland.de.

Übersicht über das Angebot in der Spielzeit 2023/24:


KRABAT [Ab Klassenstufe 5] und die magische Kunst des Live-Hörspiels

Mittwoch, 19. November 2023 9:00 – 16:00 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
LPM-Nr. A12.104-0134/2

Im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen verschiedene Methoden v.a. aus dem Bereich der Theaterpädagogik, um Schüler*innen Inhalt, Figurencharakterisierung und andere Lehrziele spielpraktisch zu vermitteln. Ein Schwerpunkt wird dabei das Erforschen von Geräuschen sein, um aus Teilen des Romans KRABAT von Otfried Preußler kleine Live-Hörspiele-Szenen zu entwickeln.

  • Sensibilisierung für die auditive Wahrnehmung
  • Einführung in die Live-Hörspielproduktion
  • Schlüsselszenen des Romans KRABAT

Referentin: Felicitas Becher, Theaterpädagogin überzwerg – Theater am Kästnerplatz, SdL-Coach
Teilnehmer*innen: Lehrer*innen weiterführender Schulen, insbesondere von Gemeinschaftsschulen


Coole Kiste! – Einfachste Bühnenelemente mit großer Wirkung – LPM-Fortbildung im Rahmen von SPIELSTARK 2024

Mittwoch, 28. Februar 2024, 09.00 – 16.00 Uhr
Veranstaltungsort: Gesellschaftszimmer im Theater am Ring, Kaiser-Friedrich-Ring 26, Saarlouis – Parkmöglichkeiten im Parkhaus Am Ring, Kaiser-Wilhelm-Straße 218
LPM-Nr. A12.104-0134/1-3

Pappkartons gibts im jedem Haushalt. Nutzen wir sie: als Versteck, als Bühnenbild, als Instrument, als Tanzpartner*in…
In der Fortbildung verbinden wir theaterpädagogische Basics mit einfachen Mitteln, um uns gegenseitig zu inspirieren, Altbekanntes neu zu entdecken.
Bitte bringen Sie einen verschließbaren Pappkarton – egal welcher Größe – mit.

Referentin: Susanne Rieber, war unter anderem bereits Theaterpädagogin am JUNGEN NATIONALTHEATER MANNHEIM und am GRIPS-Theater, Berlin.
Teilnehmer*innen: Lehrer*innen weiterführender Schulen, insbesondere von Gemeinschaftsschulen


DER FABELHAFTE DIE [Ab Klassenstufe 4] – Geschlechterzuschreibungen spielerisch hinterfragen

Sonntag, 21. April 2024, 11:00 – 14:00 Uhr
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz
LPM-Nr. A12.104-0134/3

Mädchen lieben es ihre Puppe zu frisieren. Jungs müssen immer stark sein. Ist das so? Das wird sich zeigen! In diesem Workshop wird der Freiraum des Theaters voll ausgekostet, um in alle möglichen Rollen(-Klischees) zu schlüpfen. Es geht um das Hinterfragen der eigenen Rollenbilder mit den Mitteln des Theaters.

  • Geschlechterzuschreibungen hinterfragen
  • Gemeinsamkeiten, aber auch individuelle Vorlieben sichtbar machen
  • Kreativität fördern und Vielfalt sichtbar machen

Diese Veranstaltung ist ein Workshop mit Kindern ab 9 Jahren in Begleitung von Erwachsenen und zugleich eine LPM-Fortbildung für Lehrer*innen.

Um 15:00 Uhr besuchen wir gemeinsam die Vorstellung DER FABELHAFTE DIE [9+].
Für Pädagog*innen, die diesen Workshop als LPM-Fortbildung nutzen, ist der Theaterbesuch optional, für Privatpersonen obligatorisch

Referentin: Felicitas Becher, Theaterpädagogin überzwerg – Theater am Kästnerplatz, SdL-Coach
Teilnehmer*innen: Lehrer*innen weiterführender Schulen, insbesondere von Gemeinschaftsschulen

Szenisches Lernen

… ist eine Fortbildungsreihe des tpz saar am Kompetenzzentrum Theaterpädagogik, überzwerg – Theater am Kästnerplatz. Sie richtet sich an Pädagog*innen der Primarstufe und der Sekundarstufe I und II aller Schulformen, die verstärkt theatrale Mittel in ihrem Fachunterricht einsetzen möchten.

Die Teilnehmer*innen erfahren, wie sie theatrale Methoden gewinnbringend im Fachunterricht sowie fächerverbindend und -übergreifend einsetzen können.  Sie werden in die Theorie und Praxis der Methode eingeführt und geschult. Dabei beschäftigen sie sich u. a. mit Themen wie Körperwahrnehmung, Beobachtungstraining und Rollenspiel.

Termine der Fortbildungsreihe SZENISCHES LERNEN – Staffel 8
Ort: überzwerg – Theater am Kästnerplatz, Erich-Kästner-Platz 1, 66119 Saarbrücken
LPM-Nr. A12.109-0134

Einstiegsmodul
Donnerstag, 16. November 2023 | 9:00 – 16:00 Uhr
Was ist “Szenisches Lernen”? Und wie grenzt es sich vom Darstellenden Spiel ab? Grundkenntnisse werden kennengelernt und erprobt.

Modul I: START UP – Ideenschmiede für Unterrichtsabenteurer
Donnerstag, 25. Januar 2024, 9:00 – 16:00 Uhr
Zusammenspiel als Gruppe und Konzentrationstraining:
Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Ideenschmiede für Unterrichtsabenteurer verschiedene theatrale Mittel kennen und erproben deren Einsatz im Unterricht zur Themeneröffnung.

Modul II: WAKE UP – Körper im Fokus
Donnerstag, 21. März 2024, 9:00 – 16:00 Uhr
Körperwahrnehmung und Beobachtungstraining:
Die Teilnehmer*innen rücken die Wahrnehmung des Körpers und seine expressive Ausdruckskraft in den Fokus. Zudem werden Reflexionstechniken im Unterricht trainiert.

Modul III: ACT – Lerne spielend – spielend Lernen
Donnerstag, 25. April 2024, 9:00 – 16:00 Uhr
Improvisation als Vorbereitung auf reale Lern- und Lebenssituationen:
Im Mittelpunkt steht das Erlernen verschiedener Improvisationstechniken, die anschauliches und nachhaltiges Lernen fördern.

Modul IV: LET’S TALK – Mach den Mund auf
Donnerstag, 25. Juni 2024, 9:00 – 16:00 Uhr
Sprache und Sprechhaltung:
Die Teilnehmer*innen trainieren und erproben verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten, schulen konstruktives Feedback und experimentieren mit theatralen Zugängen zur Sprache.

Transfermodul I: PRACTISE – Ideenschmiede für Fortgeschrittene
Termin im Schuljahr 2024/25
Die Teilnehmer entwickeln konkrete Unterrichtsentwürfe, tauschen Erfahrungen aus und entwickeln Unterrichtsideen weiter.

Transfermodul II mit Zertifikat-Übergabe
Termin im Schuljahr 2024/25
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Vorstellung der Unterrichtsentwürfe und die anschließende Zertifizierung.

Projektleitung und Ansprechpartnerinnen:
Ela Otto
überzwerg – Theater am Kästnerplatz
e.otto@ueberzwerg.de
+49 681 958283-13

Katrin Stürmer
Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule im Warndt
E-Mail: k.stuermer@schule.saarland

Dr. Ulrike Hochscheid
Ministerium für Bildung und Kultur
E-Mail: u.hochscheid@bildung.saarland.de
Tel.: 0681/501-7552

Qualifikationsmaßnahme Darstellendes Spiel

In Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) bieten wir für Pädagog*innen die Qualifizierungsmaßnahme Darstellendes Spiel an.
Die Anmeldung erfolgt über das LPM.

Hier finden Sie die aktuellen Termine.

Beratung für Kitas und Schulen

Ob für Probenbesuche und -beratungen von Theater-AGs, ob für die Gestaltung von Projekttagen und anderen Aktionen rund ums Thema „Theater“ – wir stehen gern zu Ihrer Verfügung!

Beratung für Kitas und Schulen

Für Theater-AGs bieten wir Probenbesuche und -beratung in der Schule und in KITAS an. Auch zum “Theaterpädagogischen Tag”, Projekttagen und anderen Aktionen rund ums Thema “Theater” kommen wir gerne zu Ihnen oder gestalten Workshops für Klassen und Gruppen. Die Themen können vielfältig sein: Von „Berufe am Theater“ über „Stimme, Ausdruck und Präsenz“ bis hin zu „Improvisation – die Kunst, sich frei zu spielen“ ist vieles denkbar. Sprechen Sie uns an!

Pädagogischer Tag an Ihrer Einrichtung

1. Möglichkeit: Wir entwickeln mit Ihnen – auf der Grundlage des Szenischen Lernens – gemeinsam Projekte im Fächerverbund für Klassenstufen-Teams und geben gern kreativen Input für alle Fächer. Oder das Kollegium greift auf bereits ausgearbeitete Projekte zurück und transformiert diese für den eigenen Jahrgang um. In beiden Fällen entwirft/ erhält das Kollegium an diesem Tag konkrete Unterrichtsentwürfe. Eine vorherige Absprache mit den Vertreter*innen der Jahrgangsteams ist notwendig.

2. Möglichkeit: Sie können sich mit einem Thema Ihrer Wahl zusammen mit Ihren Kollegen*innen vertieft auseinandersetzen – bspw. Teamarbeit, emotionale und soziale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit theaterpädagogischen Mitteln fördern, Sprachförderung und vieles mehr.

Sprechen Sie uns einfach an.

Telefon: +49 (0)681 958283-13

Mail: theaterpaedagogik@ueberzwerg.de

Theaterclub für Pädagog*innen

»Auf den Flügeln der Einbildungskraft verlässt der Mensch
die engen Schranken der Gegenwart.«

Friedrich Schiller

Der THEATERCLUB FÜR PÄDAGOG*INNEN bietet Erzieher*innen und Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen sowie Erzieher*innen und Lehrer*innen in der Ausbildung die Möglichkeit, die Grundlagenarbeit des Darstellenden Spiels kennenzulernen und zu vertiefen. Wir erforschen Mittel und Methoden der Schauspielausbildung und haben gemeinsam Spaß, auf der Bühne zu stehen.  Ziel ist die Freude an der Entdeckung der eigenen Kreativität und die Förderung kreativer Lernprozesse in der Gruppe. Diese gemeinsame Arbeit möchten wir mit einer kleinen Präsentation abschließen.

Der THEATERCLUB wird einmal im Monat freitags von 18:00 bis 21:00 Uhr stattfinden. Zusätzlich gibt es ein Intensivwochenende. Die gemeinsame Arbeit wird mit einer Präsentation abgerundet.

Termine:

  • 30. August 2024
  • 13. September 2024
  • 15. November 2024
  • 13. Dezember 2024
  • 17. Januar 2025
  • 14. Februar 2025
  • 21. März 2025
  • 4. April 2025

Intensivwochenende:
Do, 29. Mai – Sa, 31. Mai 2025 | 9:00 – 16:00 Uhr

Präsentationswochenende:
Freitag, 6. Juni 2025 | 17:00 – 21:00 Uhr Probe
Samstag, 7. Juni 2025 | 14:00 – 18:30 Uhr Generalprobe
Samstag, 7. Juni 2025 | 19:30 Uhr Präsentation
Sonntag, 8. Juni 2025 | 18:00 Uhr Warmup
Sonntag, 8. Juni 2025 | 19:30 Uhr Präsentation

Anmeldungen für die Spielzeit 2024/25 nehmen wir vom 1. bis 30. Juni 2024 entgegen.

Hier finden Sie das ANMELDEFORMULAR. Schicken Sie dieses ausgefüllt und abfotografiert/gescannt an uns.
Entweder per Mail an f.becher@ueberzwerg.de oder per Post an
überzwerg – Theater am Kästnerplatz
z.H. Felicitas Becher
Erich-Kästner-Platz 1
66119 Saarbrücken

Unter allen Anmeldungen vergeben wir die Plätze, indem wir versuchen eine bunte Mischung aus Erziehern*innen und Lehrer*innen verschiedener Schulformen zusammenzustellen. Denn Diversität liegt uns am Herzen!

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 € für die gesamte Spielzeit.

Referentinnen: Felicitas Becher und Ela Otto, Theaterpädagoginnen und SdL-Coaches

Bei Fragen können Sie uns gern auch telefonisch kontaktieren: +49 (0)681 95 82 83 – 13

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und die gemeinsame theatrale Arbeit!

Schultheatertage

Bei diesem Festival des Schultheaters zeigen Schultheatergruppen oder -klassen ihre Produktionen auf einer professionellen Bühne vor Publikum.

Die nächsten SCHULTHEATERTAGE SAAR finden 2026 statt.

Im Mittelpunkt stehen hierbei das gemeinsame Theatererlebnis von Schüler*innen und der konstruktive Austausch über die Beiträge. Ob fertige Produktion oder ein Ausschnitt daraus, ob Improszene oder Sketch, ob Klassiker oder Poetry Slam, ob Gesungenes, Getanztes oder Gezaubertes, Theater ist Vielfalt, Schultheater ist Vielfalt und deshalb gehört einfach ALLES, worauf Ihre Schüler*innen und Sie Lust haben, auf unsere Bühnen!

Spielstätten sind das überzwerg – Theater am Kästnerplatz sowie die Alte Feuerwache und die sparte4 des Saarländischen Staatstheaters in Saarbrücken.

Die SCHULTHEATERTAGE SAAR sind eine Zusammenarbeit des Theaterpädagogischen Zentrum Saar mit seinen Projektpartnern:

Theaterpädagogisches Zentrum
  • der Beratungsstelle Schultheater am Ludwigsgymnasium Saarbrücken,
  • der Beratungsstelle Theater, Oper, Tanz und Konzert am Saarländischen Staatstheater
  • und dem Kompetenzzentrum Theaterpädagogik am überzwerg – Theater am Kästnerplatz

Rückblick: SCHULTHEATERTAGE 2022
Normalerweise finden die SCHULTHEATERTAGE SAAR alle zwei Jahre statt, doch auf Grund von Corona kam es zu einer dreijährigen Pause. 2022 war es endlich wieder soweit: 530 Schüler*innen aus 18 verschiedene Schulen – von Grundschulen über Gemeinschafts- und Förderschulen bis zu Gymnasien – standen auf den verschiedenen Bühnen der Gebläsehalle Neunkirchen, der Alten Feuerwache, der sparte4 und des überzwerg – Theater am Kästnerplatz. Von fertigen, kurzen Produktionen über Ausschnitte von Stücken bis hin zu Inszenierungen im Entstehungsprozess; von klassischem Schauspiel nach Stückvorlage über Tanz und Musical bis hin zu eigenen Stückentwicklungen – hier zeigte sich die ganze Vielfalt des Schultheaters im Saarland. Die einen machten ihre ersten Erfahrungen auf der Bühne und erhielten von den anderen Schüler*innen konstruktives und ermutigendes Feedback, die anderen durften die Chance nutzen und auf einer großen Bühne spielen. Für die teilnehmenden Lehrer*innen bot das Festival einen Ort des Austausches und der Inspiration! 

Schultheater der Länder (SDL)

Das SDL ist das größte Schultheaterfestival in Europa.

Es präsentiert in sechs Tagen die Vielfalt von Schultheater aller Schulformen und Schulstufen aus allen 16 deutschen Bundesländern. Das SDL zeigt beispielhaftes Schultheater, das durch seine ästhetische Vielfalt impulsgebend für die schulische Praxis ist. Im Rahmen der zeitgleich stattfindenden Fachtagung wird das Festivalthema auch wissenschaftlich beleuchtet und in Workshops und Fachforen didaktisch vertieft.

Seit über 30 Jahren ist das SDL zentraler Begegnungsort für die Schultheaterszene. Schultheater bewegt etwas: in Schülern, in Schulen und in der Gesellschaft.

Mehr Infos gibt es HIER.

Das Schultheater der Länder wird veranstaltet vom

Kooperationen

Theaterpädagogisches Zentrum

Seit 2016 arbeiten im Theaterpädagogischen Zentrum Saar (tpz saar) folgende drei Kooperationspartner zusammen:

Das tpz saar unterstützt mit einem breit gefächerten Angebot das Theaterspielen an saarländischen Schulen und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Theaterszene. Das Angebot des tpz richtet sich an alle Schulformen und Altersstufen sowie an Lehrkräfte und Pädagogen*innen aller Fachbereiche, die mit ihren Schüler*innen selbst Theater spielen, einen Theaterbesuch planen und/oder den Unterricht mit Methoden des Szenischen Lernens abwechslungsreicher gestalten möchten. Außerdem organisiert das tpz die SCHULTHEATERTAGE Saar.

Hier finden Sie den Flyer des tpz saar.


Kooperationsschulen

Bereits seit einigen Jahren pflegt das überzwerg – Theater am Kästnerplatz spezielle Kooperationen mit verschiedenen Schulen im Saarland. Die beteiligten Schulen verpflichten sich, mit Ihren Schüler*innen regelmäßig Vorstellungen im überzwerg zu besuchen. Im Gegenzug erhalten die Schulen die Möglichkeit zu kostenlosen Probenbesuchen und Theaterworkshops sowie Beratung und Unterstützung für Theaterprojekte, Theater-AGs und DS-Kurse.

Die Kooperationsschulen sind:

SBBZ Saarbrücken
Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen
Gymnasium am Schloss, Saarbrücken
Leonardo da Vinci – Schule (Gemeinschaftsschule) Riegelsberg
Christian von Mannlich-Gymnasium, Homburg

Grundschule Bergstraße/Röchlinghöhe Völklingen


Kooperation mit PÄDSAK

In Kooperation mit PÄDSAK (Pädagogisch-Soziale Aktionsgemeinschaft e.V.) auf dem Wackenberg bietet das überzwerg – Theater am Kästnerplatz im Sinne der kulturellen Teilhabe einen Theaterclub für junge Menschen zwischen 10 und 14 Jahren am Wackenberg an. Über diese Zusammenarbeit freuen wir uns sehr!

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, können Sie sich für unsere THEATERPOST anmelden, in der wir Sie regelmäßig über aktuell laufende Stücke und das anstehende theaterpädagogische Angebot informieren.

Nach oben scrollen