Kooperationen, Projekte

 

Das Theaterpädagogische Zentrum Saar (TPZ) hat seit Anfang des Jahres 2016 eine neue Struktur.
Es besteht aus drei Kooperationspartnern:

·         Beratungsstelle Schultheater am Ludwigsgymnasium Saarbrücken
·         Beratungsstelle Theater, Oper, Tanz und Konzert am Saarländischen Staatstheater
·        
Kompetenzzentrum Theaterpädagogik am überzwerg - Theater am Kästnerplatz

Das TPZ unterstützt mit einem breit gefächerten Angebot das Theaterspielen an saarländischen Schulen aller Schulformen und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Theaterszene.
Das TPZ richtet sich an Lehrkräfte, die mit ihren Schülerinnen und Schülern selbst Theater spielen und/oder einen Theaterbesuch planen. Es organisiert die Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern im Fach Darstellendes Spiel und im Fach Musisch-kulturelle Erziehung sowie die Weiterbildung von Leiterinnen und Leitern der schulischen Theatergruppen. Zudem können Lehrkräfte individuell bei der Entwicklung von Schultheater-Inszenierungen vor Ort unterstützt werden.

Weitere Informationen zum Angebot des TPZ und den einzelnen Kooperationspartnern finden Sie hier!

Kooperationsschulen

Bereits seit einigen Jahren pflegt das überzwerg spezielle Kooperationen mit verschiedenen Schulen im Saarland. Die beteiligten Schulen verpflichten sich, mit Ihren SchülerInnen regelmäßig Vorstellungen im überzwerg zu besuchen. Im Gegenzug erhalten die Schulen die Möglichkeit zu kostenlosen Probenbesuchen und Theaterworkshops sowie Beratung und Unterstützung für Theaterprojekte, Theater-AG’s und DS-Kurse.

Die Kooperationsschulen sind:

SBBZ Saarbrücken
Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen
Gymnasium am Schloss, Saarbrücken
Leonardo da Vinci – Schule (Gemeinschaftsschule) Riegelsberg

Im "Aktuellen Bericht" des SR Fernsehens wurde am 25. Januar 2017 über die Kooperation mit der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirczhen berichtet.
Hier geht's zum Fernsehbeitrag! (ab 19'14")!

Projekt BÜHNENREIF

Ich bin  perfektDas Projekt BÜHNENREIF ist eine Kooperation zwischen dem Saarländischen Staatstheater und überzwerg. Zweck des Projektes ist es, die Vielfalt des Theaters an die SchülerInnen der Bühnenreif-Schulen zu vermitteln. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel, dass alle SchülerInnen jeder Klassenstufe mindestens einmal pro Schuljahr eine Theatervorstellung im Staatstheater und/oder bei überzwerg besucht. Zusätzlich können die Schulen weitere Angebote wie Einführungen, Nachbesprechungen, Theater- und Werkstättenführung, Workshops usw. nutzen
Der Landesjugendring Saar stellt jeder Schule pro erworbener Eintrittskarte 1,-- €, für Schülern und Schülerinnen aus sozial schwachem Umfeld zur Verfügung, um ihnen vergünstigte oder kostenlose Karten zu ermöglichen.
Weitere Informationen zu BÜHNENREIF unter 0681. 3092-484 oder Mail an s.philippi@staatstheater.saarland

Szenisches Lernen in der Primarstufe und den Sekundarstufen

FledermausAls Kooperationsprojekt zwischen dem Ministerium für Bildung und Kultur, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM), dem Institut für Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung (ILF) und dem überzwerg – Theater am Kästnerplatz findet seit dem Schuljahr 2015/2016 eine Fortbildung zum SZENISCHEN LERNEN statt.

Die Basismodule sind aus dem Schulversuch »Reformklassen / Reformklassen Plus« gemeinsam mit dem überzwerg entwickelt und erprobt worden. Die Teilnehmer/innen werden jeweils im Anschluss an eine Fortbildungseinheit exemplarische Unterrichtssequenzen entwickeln und ihre Erfahrungen austauschen.
SZENISCHES LERNEN wird verstanden als eine ganzheitliche Form des Lernens, als eine Unterrichtsmethode, die alle Sinne beansprucht und handlungsorientiertes und fächerverbindendes Lernen ermöglicht. Einsetzbar ist das SZENISCHE LERNEN daher in fast allen Fächern, vor allem in Deutsch, Fremdsprachenunterricht, den Gesellschaftswissenschaften, der Berufsorientierung, Ethik und Religion, aber auch zunehmend in naturwissenschaftlichen Fächern.

Informationen zum Szenischen Lernen finden Sie hier!