Ensemble


Nicolas Bertholet,
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Geboren 1980 in Freiburg. Nach dem Abitur absolvierte er seine Schauspielausbildung an der „Schule für Schauspiel“ in Hamburg. Zunächst gastierte er in Hamburg als freier Schauspieler an den Fliegenden Bauten in „Der kleine Vampir“ und am St. Pauli Theater in „Pippi Langstrumpf“ sowie in der Tourneetheatertruppe „die Theatermacher“ in „Minna von Barnhelm“. Nach einem Gastengagement am Stadttheater Dortmund („My fair Lady“, „Das weiße Rössl“), wurde er 2008 Ensemble-Mitglied des Theater Überzwerg. Zusätzlich arbeitet er seit 2010 an der Goethe-Universität in Frankfurt als Gastdozent, hält an saarländischen Schulen Lyriklesungen mit seiner Kollegin Eva Coenen für den Friedrich-Bödecker-Kreis und leitet diverse Theater-Workshops.


Eva Coenen
Schauspielerin

Zu sehen in:

Vita

Eva Coenen (geb. 1974) ist Schauspielerin am überzwerg – Theater am Kästnerplatz in Saarbrücken. Nach abgeschlossenem Schauspielstudium an der Theaterakademie August Everding in München führte sie ihr Weg zurück ins heimische Saarland. Hier lebt sie mit ihren zwei Kindern und spielt seit 1999 für junges Publikum.
Für den Friedrich-Bödecker-Kreis bereisen sie und ihr Schauspielkollege Nicolas Bertholet saarländische Schulen, um Lyrik für Schüler erfahrbar zu machen.
Ihr Kinderbuch „Waschechte Freunde“ wurde zu einem langjährigen Überzwerg-Erfolg.


Detlef Kraemer
Schauspieler, Geschäftsführer

Zu sehen in:

Vita

Geboren 1954 in Aachen. Aufgewachsen und Lehrkräfte verunsichert in Lüneburg, Schwendi (Baden-Württemberg), Wiesbaden, Hamburg-Harburg und Padua (Italien).
Seit Herbst 1974 wg. Jurastudiums in Saarbrücken verwurzelt. Von 1975 bis 1979 Studium von Wirtschaftsplänen als stellvertretender Vorsitzender des Studentenwerks der Universität des Saarlandes.
„Entdeckung“ der alten Programme der „Münchner-Lach und Schießgesellschaft“ mit anschließender Abwägung der gesellschaftlichen und persönlichen Relevanz von Jurisprudenz und kritischem Theater. Von 1979 („Immer um die Litfaßsäule rum“) bis 1984 Licht- und Tontechniker, Inspizient und Darsteller im Theater „Blaue Maus“, Saarbrücken.
An einem Sommertag Anfang der 1980iger auf dem St. Johanner Markt die „Sparte“ Kinder- und Jugendtheater entdeckt. (Überzwerg: „Circus Remmi-Demmi“). Der höchst dramatische Hochseilakt auf einem kopfsteinpflastergeerdeten dicken Hanfseil war für Kinder (und ihn) so spannend, dass ab 1984 Überzwerg zu seiner Berufung wurde. Anfangs als Techn. Leiter und Schauspieler, seit 1993 als Geschäftsführer.
Von 2003 bis 2004 berufsbegleitend Abschlüsse als Geprüfter Personalfachkaufmann (IHK) und Diplom-Betriebswirt Personal- und Sozialwesen (AfAS).
Seit November 2004 alle Jahre wieder gerne der ESEL in OX & ESEL.


Sabine Merziger
Schauspielerin

Zu sehen in:

Vita

Sabine Merziger schloss nach ihrem Abitur zunächst das Studium der Sozialpädagogik in Ludwigshafen erfolgreich ab. Bevor sie zum Theater Überzwerg kam und ihre Schauspielausbildung in Saarbrücken absolvierte, arbeitete sie als Sozialarbeiterin jahrelang mit Kindern und Jugendlichen. Mit Beginn ihrer schauspielerischen Tätigkeit am ÜZ (seit der Spielzeit 2000/2001) leitete sie nebenbei einige Theaterworkshops u.a. einen trinationalen (deutsch-französisch-griechisch) für die Stadt Ottweiler und war auch schon als Lehrbeauftragte kurzzeitig an der katholischen Hochschule für Soziale Arbeit tätig. Desweiteren wirkte sie bereits in kleinen Imagefilmen bzw. in einem für Max-Ophüls produzierten Kurzfilm mit. Seit 2003 ist sie neben ihrer Schauspielerei als Sprecherin vor allem fürs Fernsehen (SR, ARD, arte) tätig.


Reinhold Rolser
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Geboren 1971 in Laupheim (Baden-Württemberg)
1995-1998 Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt Charlottenburg, Berlin
Engagements u.a. bei den Schlossfestspielen Ettlingen und am Ulmer Theater
Leitung zweier 18-monatiger Theaterworkshops in Argentinien für Menschen mit Behinderung und für Straßenkinder
Seit 2005 Ensemblemitglied des überzwerg (und in unzähligen Produktionen zu sehen)


Anna Bernstein
Schauspielerin (in Elternzeit)

Zu sehen in:

Vita

Anna Vera Bernstein (geboren 1984 in Berlin) ist im Appenzellerland in der Schweiz aufgewachsen. Nach der Schule studierte sie zunächst Germanistik an der Universität Bern und schloss 2012 mit dem Masterdiplom ab. Von 2010 bis 2013 absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern (HKB). Während ihres Studiums spielte sie u.a. in „Angst“ unter der Regie von Volker Lösch (2013, Theater Basel), in „Hamlet Tot“ unter der Regie von Nils Torpus (2013, HKB) und in diversen Stücken des jungen Schweizer Theaterkollektivs Frads, welches sie 2011 mitbegründete. Nach ihrem Studium war sie zunächst als freischaffende Schauspielerin tätig und arbeitete weiterhin zusammen mit dem Theaterkollektiv Frads. In„Symphony of a Missing Room“ des schwedisch-britischen Künstlerduos Lundahl & Seitl arbeitete sie als Performerin im Kunstmuseum Bern (2014). Sie wurde für verschiedene Lesungen und Sprechertätigkeiten engagiert und hat für das Schweizer Radio und Fernsehen an Hörspielen mitgewirkt. Ab der Spielzeit 2016/17 ist sie am Kinder- und Jugendtheater Überzwerg in Saarbrücken zu sehen.


Gerrit Bernstein
Schauspieler

Zu sehen in:

Vita

Gerrit Bernstein (geboren am 24.06.1988) hat 2013 den Bachelor in Theater/Schauspiel an der Hochschule der Künste Bern (HKB) abgeschlossen und 2015 den Master in der Vertiefung „Scenic Arts Practice“ beendet. Schon von 2003-2008 spielte er im Jugendclub des Theaters Überzwerg in Saarbrücken, wo er nach seinem Abitur 2008 als Eleve in zwei Produktionen als Schauspieler mitwirkte sowie in fünf weiteren als Regieassistent. 2009 spielt er die Hauptrolle im Kinofilm „Wagner sucht das Glück“.
Während seines Studiums spielt er unter anderem am AUAWIRLEBEN Zeitgenössisches Theatertreffen Bern unter der Regie von Dirk Vittinghoff in "Der himmelblaue Speck", am Theater Basel unter der Regie von Volker Lösch in "Angst" von Robert Harris und in diversen schulinternen Projekten an der HKB. Er nutzt sein Studium auch, um eigene Projekte zu realisieren, darunter das Projekt „Lustig oder?“, mit dem er an den Festivals „Hilde an der Sihl“ in Zürich und „SPOT“ in Carei (RO) gastierte sowie das Projekt „Mann muss“, das unter anderem beim Festival „Last Exit Moers“ zu sehen war. Seit 2013 spricht er regelmäßig Hörspiele für das Schweizer Radio und Fernsehen.
In der Spielzeit 2015/16 war er an der Landesbühne Niedersachsen Nord engagiert und seit September 2016 am überzwerg.

Jessica Schultheis
Schauspielerin


Bob Ziegenbalg
Schauspieler, Künstlerischer Leiter

Zu sehen in:

Vita

Bob Ziegenbalg ist Schauspieler, Regisseur und Künstlerischer Leiter des überzwerg – Theater am Kästnerplatz.
1955 in Unterfranken geboren, zog er Anfang der 1980er Jahre aus, das Saarland kulturell zu missionieren. Mit Erfolg: Unter seinem Einfluss entwickelte sich das 1978 gegründete überzwerg zum größten professionellen Kinder-, Jugend- und Familientheater im Saarland und in Rheinland-Pfalz.. Seit über 30 Jahren steht Bob Ziegenbalg auch selbst auf der Bühne, als Solist wie im Ensemble, und inszenierte in dieser Zeit parallel unzählige Schauspielproduktionen - nicht nur für die Überzwerge und auch für erwachsenes Publikum.
Außerdem ist er bundesweit gefragter Dozent für Schauspiel, Regie, Theaterpädagogik und das Schulfach „Darstellendes Spiel“ und erfüllte geraume Jahre Lehraufträge an der ehemaligen Katholischen Saarbrücker Hochschule für Soziale Arbeit.
Besonders am Herzen liegt ihm die Nachwuchsförderung: Bob Ziegenbalg gehört in Deutschland zu den Pionieren, was die professionelle Arbeit mit Jugendlichen angeht, und bereitete schon etliche junge Talente erfolgreich auf die Aufnahmeprüfung an Staatlichen Schauspielschulen vor.
Sein großes Faible gilt dem Erzähltheater – kleinen, unaufwändigen Solo-Produktionen, bei denen ein Schauspieler ganz auf sich allein gestellt ist und alle Register seines fabulierenden Könnens ziehen muss.